Mama-Momente: Ein kleiner Februarrückblick!



Tja, und da haben wir auch schon wieder März. Irgendwie habe ich das Gefühl, die Zeit vergeht langsam und trotzdem schnell - wisst ihr, was ich meine? Manchmal kann ich nicht fassen, dass wir schon 8 Monate in Deutschland zurück sind und gleichzeitig fühlt es sich an wie ewig. Noch nicht ganz angekommen und doch irgendwie voll integriert - wie das Leben eben so spielt. Die liebe Verena von MamaWahnsinnHochDrei (und somit eine ehemalige Kärntner-Blogger-Kollegin) hat zum Mama-Momente-Februarrückblick aufgerufen und dann lasse ich ihn doch auch einmal ein wenig Revue passieren. :) Danke für die tolle Idee!

MAMA-MOMENT KURZ VORM AUSRASTEN


Obwohl meine kleine Dame meistens sehr freundlich und gut drauf ist, hat sie natürlich auch ihre bockigen Phasen und diesen Monat gabs da einen bestimmten Wutanfall, auf den ich gerne hätte verzichten können. Wir waren bei H&M um die restlichen Dinge für Fasching zu besorgen, am Anfang lief auch alles gemütlich und gesittet ab, bis ein anderes Kind kam. Ihr müsst wissen, Motti ist sehr offen und geht einfach auf alle Kinder und Erwachsenen zu, fragt wie sie heißen, wie alt sie sind und geht direkt ins Spiel. Soweit so gut und wunderschön! Die beiden Mädels haben auch wirklich schön zusammen gespielt, nur irgendwann wollte ich wieder los (bzw. musste) und die Kids versteckten sich in jeder Ecke, rannten durch die Kleiderstangen, wollten den hübschen Anna & Elsa Rucksack aber nicht abnehmen, den es dort zu erwerben gab. Irgendwann rannte Motti nur noch weg, hörte nicht mehr und mir "reichte" es. Also gingen wir raus, haben die Sachen dort gelassen und auf dem gaaaanzen Weg zum Auto (der mir auf einmal IRRE weit vorkam, durch die Mall, an Menschenmassen vorbei) schrie mein Kind, dass sie aber doch xyz noch haben wollte. Mein "Nein" wollte sie nicht wirklich akzeptieren, also gab es einen Wutanfall. Ich ignoriere so etwas gekonnt, war aber froh, als sie endlich im Kindersitz saß und meinem Mann dankbar, dass er Twix in der Autotür hatte. Ich brauchte jetzt Nervennahrung! So ein Trotzanfall einer 3-Jährigen kann seeeehr nervenraubend sein (alle Mütter wissen, was ich meine). Von hinten hörte ich dann nur ein "Mummy, isst du chocolate????". "Ja, mein Schatz. Ja!". (sorry!!)

KINDERKRANKHEITEN UND SONSTIGE LEIDEN


Oh wow, da war der Februar auch nicht so gut zu uns - Monatelang ging alles an uns vorbei oder streifte uns nur miiiinimal, kam es im Februar sehr dicke. Magen-Darm-Virus (sogar verdacht auf Norovirus) inkl. meiner Wenigkeit, die 4 Tage nichts konnte! Außerdem hier und da mal ein Schnupfen und Husten, aber das zähle ich nicht zu Krankheiten - das ist im Winter ja Alltag ;-) 

MAMA-MOMENTE DE LUXE


Es gab aber natürlich auch 1000 schöne Momente - z.B. das Gesicht meiner Kleinen, als sie ihr Faschingskostüm fertig gesehen hat und ihr "Thaaank you, Mummy!!!" und das schmunzeln dabei. Oder wie sie zu ihrem Papa jetzt einfach immer "Dad" sagt statt Papa. So langsam beginnt sie zu verstehen, dass sie mit 2 Sprachen aufwächst und diese auch zu nutzen - das ist ziemlich cool! Auch wenn sie auf Englisch alles versteht, spricht sie aufgrund des Umfeldes natürlich relativ wenig Englisch im Alltag - aber manche Begriffe kann sie sogar nur auf Englisch, das ist immer sehr amüsant. :) Und "Dad" ist aktuell sowieso hoch im Kurs - sobald er von der Arbeit nachhause kommt, stürmt sie zur Tür und umarmt ihn und ohne Kuss oder Umarmung verlässt sowieso NIEMAND das Haus ;-) (also auch Freunde und co.). Ach, mein kleines Mädchen - du heiterst mich wirklich immer wieder auf, auch wenn es manchmal stressig ist :) 


UNTERWEGS


Wir waren diesen Monat in Mönchengladbach auf einem geschäftlichen Event und sind danach noch nach Venlo rüber gedüst - dort war Karneval (nicht mein Ding) und es war ziemlich voll überall, die Stadt gefiel mir jetzt nicht so gut, aber es war schön, nach langer Zeit mal wieder in Holland zu sein. Bald wollen wir mal wieder nach Groningen, in meine alte Unistadt und dort schauen, wie sich das in den letzten Jahren verändert hat - ich habe ja nur positives gehört :) 

MEINE SHOPPING-HIGHLIGHTS


Ich war diesen Monat nicht so in Shopping-Laune ;-) Da gabs nur ein paar süße SALE Sachen für Motti bei Zara und ansonsten bin ich noch nicht im Frühlingsmodenrausch... Der kommt dann bald, wenn das Wetter besser wird! ;-)

MEIN GRÖSSTER FEHLKAUF


Ich hatte mir eine neue Laptophülle für mein MacBook geordert, die sah nur leider in echt überhaupt nicht mehr so schön aus, wie auf den Fotos. Also wird bald eine neue bestellt, ich kann mich nur nicht entscheiden... 

WORK


Hier und da hektisch, aber generell ruhiger als die Monate zuvor. Aber was meine Masterarbeit betrifft, bin ich wieder voll drin, muss viel erledigen und werde jetzt demnächst mit meinen Interviews anfangen und hoffentlich dann bald alles abschließen können - das jonglieren klappt hier zwischen Jobs, Kind, Haushalt, Alltag und Thesis nicht so gut wie in Klagenfurt, weil mein Mann den ganzen Tag arbeitet und 12h weg ist, aber wir haben uns immerhin schon einmal einen Tag freigeschaufelt, an dem er den Nachmittag übernimmt, damit ich in die Bibliothek kann. Es wird, langsam - aber es wird. 

BLOG


Tja, der Blog - ich hoffe er atmet jetzt bald wieder regelmäßig ;-)

FEBRUAR SCHNAPPSCHÜSSE (INSTAGRAM)



In diesem Sinne - startet gut in den März! Habt ihr besondere Highlights, die auf euch im März zukommen oder etwas spezielles geplant?



Immer wieder Sonntags

Heute gibt es nach langer Zeit mal wieder einen "Immer wieder Sonntags"-Post für Euch. Ich hoffe ihr habt alle einen tollen Sonntag und ich hoffe, ich schaffe es hiermit endlich mal meine Blogpause zu beenden :) Ich habe viele Themen, die mich im Moment beschäftigen und ich möchte das ganze so gerne wieder niederschreiben. Was ich davon veröffentliche und was nicht, wird man sehen. Aber ich möchte vor allem auch wieder so wie früher bloggen - ich hoffe ich komme dahin zurück, denn es fehlt mir und geht im Alltag mit Jobs, Haushalt, Kind und co. einfach unter. Sollte es das, wenn es einen eigentlich so zufrieden stellt? Wohl kaum. Ich habe außerdem Lust auf einen Umzug zu Wordpress, ein neues Design, neuen Look. Was meint ihr?


Gesehen habe ich diese Woche eine zuckersüße Schmetterlings-Prinzessin und viel Quatsch im TV, denn ich liege seit 3 Tagen krank im Bett ;-) 
Gehört Eiskönigin - Hörspiel ;-) Motti liebt es!
Gelesen Haruki Murakami - Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki 
Getan gearbeitet, gelaufen, Urlaubspläne geschmiedet, viel nachgedacht und Entscheidungen getroffen
Gegessen Ofengemüse, die besten Burger der Stadt mit Süßkartoffelpommes, Joghurt mit Himbeeren und Paleo-Müsli, 2 Tage lang Salzstangen und Banane (Norovirus lässt grüßen!), Brühe
Getrunken Kaffee, viel Tee, Bananensaft und Wasser
Gedacht Ich wäre gerne wieder kreativer - der Alltag ist so voll, ich fühle mich noch nicht richtig angekommen und muss unbedingt etwas verändern, damit ich wieder mehr Zeit für Dinge finde, die mir so großen Spaß machen (abgesehen vom Sport, der ja quasi schon Alltag ist). 
Gefreut über meine strahlende Motte, als sie wieder fit war und zum Kinderfasching konnte :)
Geärgert über Personen, die so dreist sind, uns unsere Palme vor der Wohnungstür zu klauen... Wtf?
Gewünscht Zeit für Urlaub - ich bin gerade so richtig Urlaubsreif!!! 
Gekauft ein paar neue Klamotten für Motti (Schub!), Geschenk für meine Mama 
Geklickt Blogs! In den letzten Tagen habe ich wirklich wieder Zeit dazu gehabt, das war schön!
Gestaunt über das Wetter - wir haben richtiges Aprilwetter :D Hagel, Regen, Sonne im Wechsel.



Habt ihr heute etwas schönes unternommen? Ich hoffe es ist bei Euch nicht so verregnet wie hier! :)

Digital Detox - oder auch ein Wochenende am Meer mit kaputtem Handy.

Das Wochenende war unglaublich schön - wir haben meine Familie anlässlich eines Geburtstages besucht und die Zeit war kurz, aber fabelhaft. Es wurde unfreiwillig sogar zu Digital Detox (was ich meiner Meinung nach aber im Alltag auch häufiger bräuchte), da mein Handy sich am Freitag einfach mal dazu entschieden hat, nicht mehr richtig zu funktionieren und es wurde jede Minute schlimmer. Also ging am Ende gar nichts mehr - es war mir aber auch gar nicht wichtig, ich habe einfach die Zeit mit meiner Familie genossen und wir haben so viel erlebt. Wir waren stundenlang am Meer spazieren, haben über Gott und die Welt geredet, waren auf einem Erlebnishof und meine Tochter durfte Pony reiten, Teppichrutschen, auf die Hüpfinsel und diverse Spielplätze. Wir sind heute morgen unglaublich lecker frühstücken gewesen (alles hausgemachte Speisen beim Buffet, das Brot war himmlisch!!!), ich habe eine gemütliche Morgenlaufrunde mit meiner Schwester gedreht, wir waren das erste Mal mit meiner Kleinen Schlittschuhlaufen (es war unglaublich schön) und statt nur mit dem Handy (welches ja bei mir nicht funktionierte, aber das meiner Schwester ja :D) wurden wieder Fotos mit der Kamera gemacht. Dinge, die ich in den letzten Monaten viel zu sehr vernachlässigt habe und ich unglaublich schade finde. Unser Alltag ist so hektisch, so digital und schnelllebig, dass wir oft vergessen, die Momente wieder "altmodisch" festzuhalten oder inne zu halten. In den letzten Wochen habe ich mehr Zeit online denn je verbracht (natürlich auch jobbedingt), und in solchen Momenten wird mir bewusst, wie wichtig die Ruhe ist. Umso häufiger habe ich mir wieder Zeit genommen, ein gutes Buch zu lesen. Nicht mein Kindle - eine richtige Hard Copy. Das Gefühl der Seiten zwischen meinen Fingerspitzen beim umblättern, der Duft von Papier, das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen. Wie früher. Als Kind war ich eine richtige Leseratte, habe Stundenlang da gesessen, Bücher verschlungen. Natürlich geht das heute nicht mehr in der Art und Weise, wegen Job, Alltag und co.- aber jede freie Minute, die es mir erlaubt, verbringe ich wieder mit meinem Buch auf der Couch oder lese einfach noch mal ein paar Kapitel vorm Aufstehen am Wochenende. Zeit für mich. Zeit ohne digitale Medien. Zeit ohne Alltagsstress.

Beim Sport finde ich meinen Ausgleich - und nachdem ich meine Sportverletzung überstanden habe, bin ich sehr dankbar, dass ich seit 2 Wochen auch wieder meine Laufrunden drehen kann. Denn auch wenn ich dabei Musik höre, schalte ich einfach ab und lasse den ganzen Stress hinter mir. Und in solchen Momenten komme ich zur Ruhe und denke über Dinge nach, die mich bewegen. Philosophiere ein wenig, über das was man braucht, was die Zukunft bringt oder auch nicht. Was sind Ziele und Wünsche für das kommende Jahr? Bin ich glücklich, mit dem was ich tue? Erfüllt mich mein Alltag, so wie er aktuell ist? Fragen über Fragen. Ich komme nicht immer zu einer Antwort, aber die Möglichkeit nicht zwischen Tür und Angel zu stehen und einfach mal in sich zu kehren, ist eine sehr gute.


Seid ihr Online-Junkies oder wünscht ihr euch auch häufiger "digital detox" (was für ein neumodisches Wort)? Oder setzt ihr es vielleicht sogar um? Erzählt doch mal!

Freitagsfüller am Samstag

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen Freitagsfüller ausgefüllt habe, aber da ich etwas persönlicheren Content auf dem Blog ganz schön finde und es mir fehlt, möchte ich gerne hin und wieder den Freitagsfüller von Scrap-Impulse verwenden. Die Tage möchte ich auch wieder eine kleine Q&A Runde starten, ich sammele dann eure Fragen und beantworte sie hier auf dem Blog - durch die zwei Jobs, den Alltag und viele andere Dinge, die gerade in meinem Kopf herumschwirren, klappen meine Vorsätze nicht so gut wie gedacht, wenn es um den Blog geht - aber mir fehlt einfach die Zeit. Und ich möchte ehrlich gesagt auch gar nicht, dass das hier zum Zwang wird. Der Blog ist und bleibt mein Hobby, hin und wieder wird er gefüllt, aber ich möchte nicht, dass er nur mit Kooperationen beladen wird, mir ist die Balance weiterhin wichtig und auch wenn das schöne Dinge sind, kann ich mich einfach nicht damit identifizieren - aber das alte "Bloggerleben" ist dank Instagram ja sowieso schon lange passé. Wer liest das hier überhaupt noch? Und dennoch: ich würde gerne mehr Zeit investieren und wieder kreativer sein, aber ganz ehrlich? Ich wüsste im Moment nicht wann. Mein Alltag ist bis ins letzte Detail "verplant", ich bin froh, wenn ich Abends mal NICHT beim Gute-Nacht-Geschichte vorlesen und ins-Bett-bringen meiner Tochter einschlafe... ;-) Die guten alten Zeiten sind vorbei - aber mein Herz hängt an diesem Blog, deswegen möchte ich ihn nicht stilllegen. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich hin und wieder darüber nachgedacht habe, nur weil ich traurig war, dass ich ihn nicht so mit Leben fülle, wie ich es gerne würde. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Aber jetzt erstmal los mit dem aktuellen Freitagsfüller, den es statt wie geplant gestern, nun erst am Samstag für Euch gibt, obwohl ich den Post schon am Mittwoch begonnen habe - so viel zu meiner Zeit. 
1. Am dritten Advent möchte ich mit meiner Familie einen Familienspaziergang machen! 
2. Morgen gehen wir wieder auf den Weihnachtsmarkt.
3. Die Frage ist, wieso vergeht die Zeit so schnell?
4. Mein Tipp gegen Kopfschmerzen: Eukalyptus-(Öl). 
5. Ich bin stolz, dass auf meine Familie. 
6. Ein eleganter Rucksack steht auf meinem Wunschzettel. In den mein Laptop passt.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit der Familie geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Familie einen tollen Tag auf dem Weihnachtsmarkt und am Meer verbringen.

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes, DRITTES Adventswochenende! Wahnsinn, dass morgen schon der 3. Advent ist - in 14 Tagen ist schon Heiligabend! Habt ihr schon alle Geschenke zusammen oder seid ihr Last-Minute-Shopper?

Und: wenn ihr jetzt schon Fragen für die Q&A Runde habt, hinterlasst sie mir doch unter diesem Post, bei Facebook oder sendet mir eine DM bei Instagram (@gefuehlsfreak_blog)! :)


Versende schöne Momente und Worte - Zeit für Weihnachtspost

Dieses Jahr bin ich unglaublich früh dran mit unserer Weihnachtspost - die Fotos waren schnell im Kasten und die Karten dann ebenso fix bestellt. Dieses Jahr habe ich die Karten bei Sendmoments* bestellt, die sie mir netterweise kostenlos haben zukommen lassen. Ich habe mich zwar nicht sofort für ein Motiv entscheiden können, weil die Auswahl unglaublich groß und auch schön ist - für jeden Geschmack etwas dabei. Meine Wahl ist dann aber auf 2 verschiedene Layouts gefallen, die ich am schönsten fand. Das eine Mal wurde es eine Klappkarte im Chalkboard-Design, das zweite Mal eine Postkarte mit einem süßen Weihnachtsmann-Gedicht - schön kindlich und zart. :) 
Ein paar Worte zum Shop
Der Bestellprozess war super easy und auch das einfügen der Fotos ins Layout - alles klappte super. Und der Versand der Karten war unglaublich schnell - nicht mal 2 Tage später waren sie da! Ich war wirklich super begeistert, die Qualität ist auch wirklich toll! Zusätzlich habe ich noch Briefumschläge im gleichen Design, Adressaufkleber und ein Foto in A4 im LOVE-Schriftzug bestellt. Ein bisschen kitschig, aber das kommt in unsere Hochzeitsecke :D Es gibt nämlich nicht nur Weihnachtskarten, sondern für jeden Anlass die passende Karte. Außerdem gibt es noch tolle Kalender, ich hatte leider nicht so viel Zeit und Geduld mir einen zusammenzustellen, sonst hätte ich das auch gerne gemacht - das gleiche gilt fürs Fotobuch. Wunderschöne Ideen, die auch tolle Geschenke zu Weihnachten sind! Was meint ihr? Ich liebe personalisierte Geschenke! Am Ende des Posts habe ich noch eine Überraschung für die schnellen von Euch... :) 

Ich freue mich auf jeden Fall, dass die Karten nächste Woche ihre Wege gehen und ich hoffe, sie machen einigen eine Freude. Wenn ihr auch Karten bestellen wollt (oder ein anderes Geschenk), könnt ihr im Bestellfeld beim Check-Out "Bitte 20% Rabatt für Gefühlsfreak-Leser" eingeben und 20%-Rabatt bekommen! Ich kann euch den Shop nur ans Herz legen - ich habe mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort bestellt. :)



*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sendmoments *sponsored post