Rezept: Kürbisquiche

Gestern haben wir ein sehr herbstliches und tolles Rezept ausprobiert! Wir hatten Lust auf eine Quiche und was passt im Moment besser als Kürbis? Also schnell ein Rezept gesucht und Abends ausprobiert. Es war unglaublich lecker und ich möchte es gerne mit Euch teilen! Wir lieben Kürbis in allen Variationen und ich möchte die Tage unbedingt noch einen Kürbisstuten backen - die Suppe gab es dieses Jahr natürlich auch schon ;) 

Für den Teig braucht ihr: 


200g Mehl 
130g weiche Butter
1 Ei
1 EL Weißweinessig
1 TL Salz 

Daraus macht ihr nun einen simplen Quicheteig. Einfach alles verkneten und min. 30 Minuten kühl stellen. Ich mache ihn gerne schon immer etwas früher, damit er noch besser durchkühlt, nach dem Motto "desto länger, desto besser". 

Die Füllung macht ihr aus: 


400-500g Hokkaidokürbis 
2 Zwiebeln
150g Speck
200g Bergkäse
250g Crème Fraîche 
3 Eier
2 EL Petersilie
2 EL Schnittlauch
Muskatnuss, Pfeffer, Salz zum würzen 


Für die Füllung reibt ihr den Hokkaido (mit Schale) nach dem entkernen in Streifen. Dann bratet ihr die Zwiebeln und den Speck mit etwas Butter an und rührt das unter den geraspelten Kürbis. In der Zwischenzeit könnt ihr den Ofen schon einmal auf 200°C vorheizen und eure Quicheform (oder eine Springform, was auch immer ihr habt) ausmehlen (allerdings brauchte man das bei unserer z.B. nicht). Nun mischt ihr die Eier, den Käse und die Creme Fraîche zusammen, gebt die Petersilie und den Schnittlauch dazu. Das ganze vermengt ihr dann mit der Kürbis-Speck-Zwiebelmischung und würzt es kräftig mit den Gewürzen! Ihr rollt nun den Teig dünn aus und legt ihn in die Form und formt den Rand, das ganze dann ein paar Mal mit der Gabel einstechen. Die Füllung in die Form füllen und auf unterster Stufe im Ofen ca. 30 Minuten backen lassen. Danach ca. 5-10 Minuten etwas kühlen lassen und genießen! Ich stelle mir ein Glas Federweißer (wenn ich es denn trinken dürfte und es ihn hier geben würde, denn Sturm ist nicht dasselbe) auch sehr lecker dazu vor! Aber meine Apfelschorle war auch sehr gut ;) 

Wir werden diese Quiche sicherlich noch häufig machen, weil sie einfach so gut war! Zu viert haben wir sie auch ziemlich schnell verputzt! Yummy yummy! Mögt ihr Kürbis auch so gerne oder seid ihr gar keine Fans von dem Herbstgemüse? Und wenn ihr tolle Rezepte habt, immer her damit, ich freue mich auf neuen input! 

5 comments :

  1. Ich habe mir gerade noch überlegt, was ich mit meinem Kürbis mache. Danke für das Rezept!

    ReplyDelete
  2. Mhm das klingt sooo lecker. Ich liebe Kürbis, aber außer einer Suppe oder einer Lasagne hab ich bisher noch nichts damit gemacht :)
    Danke für den Tipp :)

    ReplyDelete
  3. Oh wow - super lecker. Ich hatte schon asiatische Kürbissuppe und heute Kürbisflammkuchen. Beide Rezepte kommen die nächsten Tage auf meinem Blog. Aber die Quiche sieht auch sehr sehr gut aus. Könnte mir gut auch einen Strudel mit der FÜllung vorstellen!

    ReplyDelete
  4. ich bin zwar kein kürbisfan aber ich glaube ich werde es mal versuchen. vllt kann es mich ja doch noch überzeugen :D

    ReplyDelete