#PERSONAL - Fünf Wünsche für 2018

Dieser Beitrag enthält Werbung und ein Gewinnspiel. 

Wer kennt es nicht? Neues Jahr, neue Vorsätze. Mehr Sport, weniger Konsum, Kilos verlieren, mit dem Rauchen aufhören, gesünder essen - das sind wohl die Klassiker. Und ich? Ich rauche nicht, möchte keine Kilos verlieren, ernähre mich bereits - meistens, kleine 'Sünden' gibt es hier natürlich auch - gesund. Also habe ich mir mal Gedanken zu anderen "Vorsätzen" für das neue Jahr gemacht. Dinge, die mir am Herzen liegen und ich dieses Jahr erreichen oder erleben möchte.



1. MEHR ACHTSAMKEIT

"Achtsamkeit". Ein Wort, dass aktuell viel in Social Media Netzwerken zu lesen ist. Ein wichtiges Wort. Eines, dass etwas ausdrückt, was uns alle beschäftigt, vielleicht auch bedrückt. Der Wunsch danach, den Dingen die wir machen, mehr Intensität zu schenken - eine bessere Wahrnehmung von allem zu haben, mit sich selbst im reinen zu sein und einfach mehr darauf achten, was der Körper von einem verlangt. Es hat mit Sicherheit für jeden eine andere Bedeutung, für mich heißt das vor allem: auf den Körper hören. Nach der langen Krankheitsphase nichts überstürzen, meinen Körper als Festung zu sehen und so gut es geht zu pflegen. Der Alltag ist stressig, das lässt sich auch nicht vermeiden, aber wir müssen uns Ruhepausen gönnen. Entspannen. Egal wie wir das tun, Hauptsache wir machen es. Irgendwie sind meine "Ziele" deswegen auch alle ein bisschen miteinander verknüpft. Und es geht dabei nicht nur um mich, sondern auch um meine Familie.

2. MEHR ZEIT FÜR MICH

Hach ja, das ist so ein #momlife Ding. Auch als Nicht-Mutter fehlt einem oft genug die Zeit für gewisse Dinge, aber als Mutter eventuell auch doppelt. Man lebt halt wirklich fürs Kind und vergisst sich hin und wieder selbst - einfach, weil es in dem Moment nicht wichtig erscheint. Auch wenn ich dadurch stärker, bewusster und intensiver mit meinem Leben umgehe, sollte ich mir manchmal eben die oben genannten "Ruhepausen" gönnen. Sei es bei einer Tasse Tee am Nachmittag, während Motti in ihrem Zimmer spielt (und die dann auch intensiv zu nutzen und nicht Gedanken an XYZ zu verschwenden, den Kopf wirklich kurz "ausstellen"), beim Friseurbesuch oder einer Massage, die man sich viel öfter gönnen sollte. Nicht nur als Mutter ;) Man ist und bleibt ja ein Individuum - eine Frau, die sich gerne die Nägel lackiert, einen Spaziergang macht oder ein schönes Buch liest und dabei genüsslich Tee trinkt. Einfach öfter mal "Zeit für mich". Mit meiner neuen Teekanne "Cosy Manto" von Bredemeijer®* klappt das übrigens doppelt so viel Spaß - minimalistisches Design in Kupfer-Schwarz. Das Teesieb ist direkt dabei, so dass ich meinen Lieblingstee auch sofort genießen konnte - und spülmaschinenfest ist das Innenleben auch (wichtig, wichtig für eine ich-arbeite-effektiv-und-schnell-working-mom-damit-ich-mehr-Zeit-für-andere-Dinge-habe!). Nein, ernsthaft - ist sie nicht einfach schnieke?! Ich bin ja schon etwas verliebt... *schmacht*.




3. ÖFTER MAL EINFACH WEG - CODEWORT: KURZTRIP

Definitiv gaaaanz oben auf unserer #Vorsatzliste für 2018: mehr Kurztrips. Der erste geht schon bald in den Harz und wir sind schon voller Vorfreude. Auch wenn es nur 2,5 Tage sind, die Wochenenden sollte man oft intensiver nutzen. Sei es um Freunde zu besuchen, die Familie wiederzusehen oder eben als Familie andere Orte zu erkunden. So stehen auf unserer Bucket List auf jeden Fall ein paar Städtetrips - natürlich auch in Deutschland! Wir haben selbst so viele schöne Ecken, da gibt es so viel zu entdecken. Einfach mal raus aus den eigenen vier Wänden (auch wenn es da immer am schönsten ist) und dem Alltag "entfliehen". 


4. 
"EHRENAMTLICH"/SOZIAL ENGAGIEREN

Ja, ihr lest richtig. Es tut einfach so gut anderen Menschen zu helfen und zu wissen, dass man etwas Gutes tut. Und ohne dabei zum Samariter zu werden und zwingend "richtige" Ehrenamtliche Tätigkeiten vornehmen zu müssen, möchte ich das einfach öfter für andere Menschen etwas machen. Natürlich biete ich Personen im Bus meinen Platz an, wenn sie ihn dringender brauchen oder halte Menschen die Tür auf, wenn ich sehe, dass sie es brauchen könnten - aber das ist meine Erziehung. Ich meine eher Dinge wie im Kindergarten (nicht zwingend "unserer") vorlesen, mit den Kids backen oder basteln oder andere Events betreuen, Großeltern/Senioren beim Einkauf helfen, im Tierheim mit den Hunden spazieren gehen, MigrantInnen bei Amtswegen behilflich sein - wisst ihr, was ich meine? Klar, meine zeitlichen Ressourcen sind knapp, aber ich sage ja auch nicht, dass ich jetzt jeden Tag oder jede Woche fixe Termine haben muss - ich möchte einfach hin und wieder Zeit dafür finden, so etwas zu tun. Die Menschlichkeit in unserer Gesellschaft wieder aufblühen lassen.  

5. WENIGER PLASTIKMÜLL - WENIGER WEGWERF-GESELLSCHAFT

Das versuche ich zwar schon seit 2 Jahren bewusst zu vermeiden, aber oft ist hier einfach noch viel zu viel im gelben Sack. Und auch das Essen landet manchmal im Müll, weil man es vergessen hat und dann schlecht geworden ist. Das Bewusstsein der letzten Jahre möchte ich einfach intensivieren, vielleicht einfach öfter so kochen, dass sich mit den Resten (wenn etwas übrig bleibt) theoretisch am nächsten Tag noch etwas machen lässt. Oder dem Mann die "Reste" zur Arbeit mitgeben. Ich kaufe aus Prinzip z.B. keine Gurken in Plastikhülle, versuche wöchentlich zum Markt zu gehen (natürlich inkl. Jutebeutel/Korb), nehme lieber Kartons statt Tüten im Supermarkt (wenn man doch mal die Kiste vergessen hat) und kaufe Obst/Gemüse in Plastik nur im "Notfall". Da ist es ja auch noch einfach das ganze zu steuern, aber bei anderen Lebensmitteln, Drogerieprodukten und co. ist es schwierig. Und dennoch: einen Versuch ist es ja wert. 



Habt ihr auch besondere Ziele oder Wünsche, die ihr dieses Jahr erreichen möchtet? Natürlich stehen auf meiner Liste auch noch Dinge wie: einen 2. Halbmarathon laufen, beruflich durchzustarten und meine Abschlussprüfung zu absolvieren, einen Schwedenurlaub zu machen und so weiter - aber ich wollte einfach mal ein paar andere Wünsche äußern.

GEWINNT EINE "COSY MANTO" im Wert von 106,95€!


 Falls ihr so wie ich, auch mehr Zeit für Euch wollt und dabei gerne Tee trinkt, vorm Kamin sitzt, ein gutes Buch lest oder auch nur mit einem/einer Freund/in quatscht, habe ich jetzt noch ein "Schmankerl" für Euch! Und zwar könnt ihr die wunderbare "Cosy Manto" Teekanne von Bredemeijer® in weiß mit Kupfer oder Gold oder Schwarz mit Kupfer oder Gold gewinnen! Diese hochwertige, doppelwandige Teekanne aus Holland lässt mit ihrem skandinavischem Design mit Sicherheit eure Kaffeetafel strahlen - also hüpf, hüpf! Ab in den Lostopf!

Was ihr tun müsst um mitzumachen? Hinterlasst mir einen Kommentar und erzählt mir, mit wem ihr die Teekanne "einweihen" würdet und welchen Tee ihr dabei genießt! Danach einfach ins Widget eintragen und fertig! 





Viel Glück!!! 


TERMS & CONDITIONS: Das Gewinnspiel geht bis zum 21. Januar 2018. Der Gewinn wird direkt von der PR Agentur verschickt, ich muss daher eure Adresse an sie weitergeben (eure Daten werden natürlich vertraulich behandelt). Eine Auszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Wenn sich der/die Gewinner/in nach 3 Tagen nicht meldet, lose ich neu aus. Zum auslosen verwende ich einen Zufallsgenerator. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Teilnahme offen für Deutschland.


*Werbung/Kooperation. Alle weiteren Infos zur Werbekennzeichnung findet ihr hier.



14 comments :

  1. Ich würde die Kanne mit meiner Schwester einweihen. Sie hat sich ein Haus gekauft, zum Glück in meiner Nähe und kann sicher mal eine Pause mit einem Tässchen Tee gebrauchen. Es wird vermutlich ein Pukka Tee werden. Fenchel-Anis-Kardamom ist mein Favorit 😍

    ReplyDelete
  2. Oh, die ist ja wunderschön!
    Ich würde die Kanne mit meiner Mama einweihen, wir beide LIEBEN Tee.
    xx

    ReplyDelete
  3. Ich würde den ersten Tee aus dieser wunderhübschen Kanne mit meinem
    Mann trinken. Dann wenn das Babymädchen friedlich eingeschlafen
    ist und wir Zeit zum Durchatmen haben. Tatsächlich wird bei uns im Winter fast ausschließlich Tee getrunken. Zur Einweihung gäbe es einen leckeren Wildbeerentee. Leider kann ich nirgends kommentieren. Mein Instagram heißt frafigram. Hab mich mit meiner e-Mail Adresse im Gewinnspiel angemeldet.

    ReplyDelete
  4. Hallo Isy, Tee ist in diesem jungen Jahr mein warmer Seelentröster. Irgendwie läuft alles nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber mein Freund und ich schmieden - am liebsten bei einer Tasse Earl Grey - schon neue Pläne und freuen uns auf den Rest des Jahres. :) Ich wünsche dir, dass du deine Ziele und Wünsche erreichst und ein wunderbares Jahr hast. Liebe Grüße, Lidia

    ReplyDelete
  5. Ich würde die Kanne an einem gemütlichen regnerischen Nachmittag (wie heute) auf der Couch mit einem guten Buch einweihen. Tee den ich darin mache, ist einer mit der Geschmacksrichtung "Gebrannte Mandeln". Sehr lecker.

    LG becki.schmidt@gmx.de

    ReplyDelete
  6. Das ist ja mal eine schöne Kanne! Ich würde meine Freundin oder meine Schwester zu mir einladen, um die Teekanne einzuweihen :) Und wahrscheinlich würde es dann klassischen Schwarztee mit Kandis und Milch geben!

    LG, Han

    ReplyDelete
  7. So eine wunderschöne Teekanne <3 ich würde sie mit meiner Mama einweihen und wir würden einen weißen Tee genießen:-)
    Ich habe beim Rafflecopter als Mari Na teilgenommen. Mein Google Konto will nicht so wie es soll... lg Marina

    ReplyDelete
  8. Hallo Isy, das ist ein toll geschriebener Beitrag. Viele deiner Vorsätze und Ziele finden sich auch bei mir wieder, besonders Zeit mit Familie und Freunden möchte ich dieses Jahr groß schreiben. Das kam im letzten Jahr irgendwie zu kurz.

    Die Teekanne finde ich sehr schön. Einweihen würde ich sie mit meiner lieben Mitbewohnerin. Gemeinsamen Serien-und-Tee-Abende sind besonders jetzt in der kalten Jahreszeit unser kleines Ritual geworden. Unser liebster Tee ist Earl Grey mit einem großen Schluck Sojamilch. (-:

    Hab eine schöne Woche,
    Jana

    ReplyDelete
  9. Hallo Isy, das ist wirklich eine tolle Kanne! Unsere Vorsätze ähneln sich wirklich sehr - auch bei mir stehen mehr Achtsamkeit und Nachhaltigkeit auf dem Programm. :-)
    Die Teekanne würde ich sehr gern mit meinem Mann einweihen. Wir versuchen unseren Kaffeekonsum derzeit etwas einzuschränken (das klappt so mäßig gut!) und würden uns wohl einen guten Darjeeling aufbrühen. Und abends gern auch mal einen frischen Kamillentee.

    Dir alles Gute für 2018!
    Barbara
    (jaklein (at) uos.de)

    ReplyDelete
  10. Liebe Isy, das ist mal ein erfrischender Beitrag über Vorsätze. Normalerweise liest man ja überall nur "mehr Sport" und "gesünder ernähren". Während diese Vorsätze natürlich auch auf meiner Liste stehen, habe ich 2017 gemerkt, dass es viel wichtiger ist, auf seine Gesundheit zu achten und Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Das möchte ich 2018 auch gern beibehalten.
    Die Kanne finde ich übrigens sehr schön. Ich würde sie wohl mit meiner besten Freundin einweihen, am liebsten mit einem frischen Minz-Ingwertee. Der wärmt so schön von innen heraus!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    P.S. Ich hoffe, dir wird im Rafflecopter meine Email-Adresse angezeigt, da ich sie hier leider nicht hinterlegen kann.

    ReplyDelete
  11. Hallo Isy,
    ein schöner Post und tolle Teekanne.
    Ich würde den ersten Tee mit meiner Schwester trinken und unseren Urlaub planen. Meine Lieblingsteesorte gerade ist "Lakritz - Pfefferminz", würzig und frisch.
    Dir ein schönes Wochende,
    Sarah

    ReplyDelete
  12. Oh, das klingt so toll und die Kanne find ich auch echt schick. Ich gehöre zu den Personen, die ihren Tee immer sehr langsam (und deshalb in den meisten Fällen auch kalt), dementsprechend kommt die Kanne wie gerufen. Ich würde als erstes einen starken Earl Grey aufbrühen - für meinen Freund mit einem Stritzer Zitrone und für mich mit ordentlich Milch.

    Hab einen schönen Sonntag,
    Mimi
    (Meine Email: earlgreymitmilch (at) gmx (dot) de)

    ReplyDelete
  13. Solche Vorsätze finde ich auch viel effizienter als die Standartvorsätze, welche eh nach kurzer Zeit gebrochen werden. Persönlich habe ich mir vorgenommen, mehr mit Freunden zu unternehmen und öfters einfach raus in die Natur zu gehen.

    Alles Liebe, Alaska
    http://meinnameistalaska.blogspot.ch/

    ReplyDelete
  14. Oh wie toll, so eine Kanne wäre genau das Richtige für mich Tee-Junkie!

    ReplyDelete