PERSONAL - "1000 Fragen an dich selbst" Part #3


Huch, die Wochen fliegen einfach nur so weg! Jetzt ist der Februar auch schon bald vorbei... Ich kanns ja manchmal nicht fassen, dass die Zeit so schnell vergeht! Diesen Post tippe ich nun auch schon zum gefühlt 6. Mal um, damit es wieder passt - da ich aber nun mal Montag-Freitag bis Mittags arbeite, danach die Motte abhole und dann in die Nachmittagsgestaltung (und so langsam sind das nun mal Freizeitaktivitäten der Sprotte, sowie Arzttermine, Geburtstage, etc.) über gehe, bleibt da wenig Zeit für Dinge, wie Laptopzeit. Ehrlich gesagt verbringe ich die Zeit aber auch lieber Draußen auf dem Spielplatz, bei Spaziergängen oder Kaffeedates mit Freundinnen oder eben zum Sport machen - denn ohne Sport gehts mir ja meistens nicht so gut, wisst ihr ja. Dabei fehlt mir das regelmäßige bloggen - und so tippe ich hier oft Entwürfe, um sie irgendwann zu veröffentlichen. Oder eben auch nicht. Hauptsache ich kann mir Dinge von der Seele schreiben ;)

Nun ja... Bei den Fragen an mich selbst geht es bei mir nun schon in die Dritte Runde! Ich habe aber gleich die 4te mit angehängt, weil ich schon ziemlich hinterher hänge... (auch wenn natürlich alles ohne Druck und co. ist). Also... auf gehts! ;-)


41. Trennst du deinen Müll?
Ja. Und das sogar mittlerweile total penibel. Keine Ahnung wann das passiert ist! Ich habe immerhin in Spanien & co. gelebt und da wurde Müll eher weniger getrennt ;) Aber jetzt rege ich mich manchmal sogar darüber auf, wenn Nachbarn dann irgendwas falsches in die eh zu kleine Tonne werfen. Spießig. Mega. Ich weiß es! Aber...  ja.

42. Warst du gut in der Schule?
Also bis zur 11. Klasse war ich eine richtige Streberin. Danach ebbte das etwas ab, meine Noten waren noch gut, aber nicht mehr nur "1er". Was ich aber gar nicht so dramatisch finde/fand, da sich meine Interessen (lalalala...) einfach verändert hatten und da eben nicht mehr nur Schule im Kopf war. ;) Dennoch bin ich zufrieden mit meinen Noten die ich danach hatte und auch mit meinem Schnitt beim Abschluss. Soziale Kontakte sind ja auch sehr wichtig für die Entwicklung :P

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
5-7 Minuten im Schnitt. Ich dusche nicht so lange. Haare waschen, duschen, fertig.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Hmmm... eigentlich nicht. Also ja, vielleicht gibt es noch Leben auf anderen Planeten, das kann schon sein. Aber eben nicht so á la E.T.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?
06:30 Uhr. Auch wenn der Wecker um 05:45 Uhr klingelt... Aber da ist ja wie gesagt diese Snooze-Taste! ;)

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Ja. Zwar nicht jedes Mal groß, aber feiern auf jeden Fall. Kaffee und Kuchen ist ein "muss". Irgendwie gehört das einfach dazu und ich freue mich immer sehr alle zu sehen. Dieses Jahr steht dann ja die 30 ins Haus - da plane ich jetzt schon ein bisschen meine Feier... Es wird größer! :P

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Suuuuper selten. Echt. Instagram ist da was anderes :D

48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten?
Das Wohnzimmer. Es ist so schön groß und so langsam fügt sich alles. Wir haben jetzt neue Regale gekauft und die großen Billy-Regale gegen kleine eingetauscht, so wirkt es alles schon viel gemütlicher. Dazu noch ein paar Poster des Mannes endlich eingerahmt (Kompromisse, ne!) und ja. Aber das Kinderzimmer liebe ich auch. Und das Schlafzimmer. Und den Flur. Ach, ich mag eigentlich alles (außer den Küchenboden, aber das ist ja nicht unsere eigene Wohnung).

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Am Samstag - Cajou :)

50. Was kannst du richtig gut?
Backen. Kreativ sein. Und meckern kann ich manchmal auch ziemlich gut ;)

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
Meinen ersten Freund.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Es gibt viele Bücher, die einen fesseln und in den Bann ziehen. Nachdenklich machte mich aber zum Beispiel Paulo Coelho - The Alchemist. 

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Ich fand mein Brautkleid damals schon ziemlich ideal für mich. Heute würde ich mir vielleicht minimal für eine andere Variante entscheiden, aber auch seeehr ähnlich. Aber einfach nur, weil ich älter geworden bin und damals . halt jünger war.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Ja. Also nicht wenn ich in der Wohnung bin oder so, aber alleine rausgehen im Dunkeln.... Selbst wenns nur zu den Mülltonnen oder Auto ist. Immer ein mulmiges Gefühl.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Meinen Ehering und 2 Perlenohrringe.



56. Mögen Kinder dich?
Ich glaube schon. Jedenfalls habe ich das Gefühl - im Kindergarten kommt nicht nur Motti zu mir, auch ihre Freunde und die anderen Kids sind immer bei mir, wollen, dass ich mit ihnen spiele und so weiter. Motti's Freundinnen kuscheln sich auch Nachts mal in unser Bett, wenn sie übernachten und sie Angst haben oder auch einfach so auf der Couch Abends, wenn wir alle gemeinsam dort sitzen. Ich finde das ja wirklich schön.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Ich schaue generell Filme lieber zu Hause als im Kino (außer es sind so Filme wie Star Wars, den muss man im Kino sehen)... aber sonst halt alles, was keinen Kinowert für mich hat. :D

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Immer unterschiedlich. Kommt ganz auf die Sachlage an. ;)

59. Schläfst du in der Regel gut?
Joa, normalerweise schon. 

60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Hmmm... Da fällt mir gerade nichts ein. Ich habe keine neuen Serien angefangen, nichts außergewöhnliches gemacht... Es ist alles wie immer. Langweilig, jaja :D 

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Hach, das ist irgendwie eine schwierige Frage. Eigentlich glaube ich nicht so sehr an übersinnliches, aber manchmal frage ich mich natürlich schon, ob und was da wohl noch kommt. Die Vorstellung daran, dass es eventuell so ist und wir uns alle irgendwann oben wiedersehen, ist toll und ich glaube, sie macht einem den Gedanken an den Tod einfach leichter. 

62. Auf wen bist du böse?

Auf niemanden. 

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Nein. Ich fahre eigentlich nur Auto, Fahrrad oder laufe zu Fuß. Ich bin irgendwie kein Freund von Öffis in "kleineren" Städten (also Bus...). Würde ich in Hamburg oder Berlin wohnen, wäre ich vermutlich ständig mit den Öffis unterwegs - dort finde ich es nämlich super.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

In letzter Zeit waren da ein Todesfall und gesundheitliche Probleme von mir sehr nahestehenden Personen vor allem im Vordergrund. 

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Ich möchte das nicht komplett mit Nein beantworten, es ist vielleicht eher ein Jein. Tatsächlich gab es mal komplett andere "Pläne" für mein Leben, Dinge die man nun mal mit 16-18 so plant. Und ja, es läuft auch aktuell nicht immer alles nach Plan - aber irgendwie ergibt am Ende alles einen Sinn und ich glaube, das ist einfach die "Selbstfindung" die man manchmal braucht. Und ich bereue ja nichts von allem - manchmal wünschte ich zwar, gewisse Dinge wären schon vollbracht und abgehakt, aber dann hätte ich viele Menschen nie kennengelernt und eventuelle Einsichten wären mir nie gekommen. Und das fing alles schon früh an - als ich meinen Mann kennengelernt habe, wollte ich noch Hotelmanagement studieren, aber die Liebe war stärker. Und was wäre ich ohne ihn, ohne unsere Tochter? Wer weiß, ob ich dann je 6 Jahre in Österreich verbracht hätte, an einer tollen Uni, mit so vielen tollen Menschen an meiner Seite. Ich möchte das jedenfalls nicht missen - auch wenn ich vielleicht eine andere berufliche Richtung eingeschlagen habe, als ich es ganz früher mal geplant habe. Das passt jetzt alles schon ganz gut zu mir. 

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

80s... 90s... Indie rock... und sowas alles ;)

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Er liebt mich so wie ich bin - mit allen Ecken und Kanten. Und ist immer für uns da, weil er ein extremer Familienmensch ist. Das ist super.

68. Was war deine größte Anschaffung?

Unser Auto. 

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Generell, ja. Vergebung ist eine wichtige Eigenschaft - es gibt natürlich Situationen, die ich wohl niemals verzeihen könnte oder würde, aber wenn es Kleinigkeiten sind, sollte man nicht zu lange nachtragend sein. Das Leben ist doch viel zu kurz dafür. 
 
70. Hast du viele Freunde?

Ich habe viele liebe Freundinnen, aber nur ein paar sehr enge. Es gibt halt immer Menschen, die einen im Leben begleiten und mit denen man auch unglaublich gerne Zeit verbringt, aber Freunde, richtige Freunde, sind für mich noch einen ticken mehr. Menschen, die seit Jahren bei einem sind, durch dick und dünn gehen, alles miteinander teilen. 

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?



72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Ich hoffe nicht. :D

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Als ich das erste Mal unterrichtet habe. 

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

Die Möbel, die persönlichen Noten, das klitzekleine Chaos, die Menschen die dort leben. 

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Ich schaue tatsächlich ganz klassische die Tagesschau. Und sonst kriegt man alles bei Twitter mit.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

Früher habe ich Frau Holle geliebt - aber auch Aschenputtel fand ich immer super toll!

77. Was für eine Art Humor hast du?

Ich bin hin und wieder ironisch und etwas sarkastisch - also sowas mag ich, wenns im Rahmen ist. Und britischen Humor mag ich auch.

78. Wie oft treibst du Sport?

Normalerweise 4-5x die Woche oder häufiger - im Sommer mehr als im Winter, was aber daran liegt, dass ich im Winter oft nicht raus kann zum laufen bzw. meistens irgendwie länger krank bin und dadurch nicht trainieren kann. 3x die Woche mache ich irgendwas zu Hause auf der Matte (TRX, Yoga, Pilates, BBG oder ähnliches) und 2-3x die Woche dann noch Laufeinheiten. 

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Da müsste man vielleicht eher die Menschen fragen, die mit mir zusammenarbeiten/leben/etc. ;)

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

"Dinge" sind für mich jetzt mal keine Personen (da ist es wohl klar, auf wen ich nicht verzichten kann), sondern ordne ich nun mal wirklich bei Sachgegenständen ein... Puh, also so auf "immer" würde ich nicht aufs Handy verzichten wollen (weil Erreichbarkeit, alleine auch zu Freunden und Familie, mir sehr wichtig ist) und auch nicht auf meine Zahnbürste (und ergo auch nicht auf Wasser!). 



No comments :

Post a Comment